22. Internationales Festival VIVA AFROBRASIL, 18. - 19. Juli 2008, Tübingen
Europas traditionsreichstes BRASIL FESTIVAL
 

 

 

 

Home

Willkommen!

Festival-Portrait

Programm

Tickets

Festivalort

Newsletter

Impressum

 

Bildergalerien


Video


Elba Ramalho

Mart´Nália

Chico César

Banda Olodum

Diana Miranda

Bateria Mangueira

BANDA OLODUM

http://olodum.uol.com.br

Die Erfinder des Samba-Reggae. Rhythmus, Enthusiasmus, Lebensfreude pur und zugleich klangwuchtiger Ausdruck des Selbstbewusstseins der schwarzafrikanischen Bevölkerung Brasiliens. Olodum ist Kult!

Das geschichtsträchtige Zentrum Brasiliens historischer Hauptstadt Salvador da Bahia erbebt  unter dem dumpfen Klang der wuchtigen Surdo-Trommeln, wenn die berühmteste Band Brasiliens ihren Umzug startet.

Olodum gelten als Erfinder des Samba-Reggae, einer Verschmelzung afrikanischer Afoxé-Beats mit karibischen und brasilianischen Rhythmen. 1973 als Grupo Cultural Olodum gegründet, 1979 erstmals als eigener Bloco dabei und inzwischen vom berühmtesten Straßenkarneval der Welt nicht mehr wegzudenken, ist die Gruppe auf dem Pelourinho zuhause, dem ehemaligen Sklavenmarkt im Herzen der Stadt. Sie drückt diesem historischen Zentrum  ihren kulturellen und sozialen Stempel auf und trägt erheblich zum beispiellosen Aufschwung der Metropole des Nordostens bei.

Spätestens seit  ihrer spektakulären Zusammenarbeit mit Paul Simon und Michael Jackson gelten Olodum auch international als Topadresse der Samba-Reggae-Szene, als Legende und Kult zugleich. Doch der weltweite Erfolg relativierte keineswegs die gesellschaftliche Bedeutung Ihrer Musik. Im Gegenteil! Hinter Südamerikas berühmtestem Musik-Export steckt immer noch ein gemeinnütziges Kulturprojekt, das im ganzen Land Vorbildcharakter besitzt.

Bemvindo zu einer ausgelassenen Festa Baiana, zwar nicht auf dem Pelourinho Europas, dafür aber ohne "Lautstärke-Schrauben"!

Zurück

 

© 2008 Viva Afro Brasil.